SPUHR Montageringe Hunting Series Picatinny

SPUHR Montageringe Hunting Series Picatinny
Benachrichtigen Sie mich, sobald der Artikel lieferbar ist.

147,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 30 Werktage

Mittelrohrdurchmesser:

Bauhöhe:

  • SW10207

Zahlen Sie bequem mit:

Facebook Twitter LinkedIn Pinterest
Der Montagehersteller SPUHR aus Skandinavien dürfte den meisten Sportschützen aus dem Long Range... mehr
Produktinformationen "SPUHR Montageringe Hunting Series Picatinny"

Der Montagehersteller SPUHR aus Skandinavien dürfte den meisten Sportschützen aus dem Long Range Bereich ein Begriff sein. SPUHR ist für hochwertige taktische Montagen bekannt. Jetzt hat die Firma eine sog. Hunting Series herausgebracht, diese ist deutlich leichter und für Jagdwaffen mit Picatinny-Schiene optimiert.

Wie montiert man die SPUHR Montagen?

Bevor Sie sich für den Kauf einer Montage entscheiden sollten Sie herausfinden, wie hoch die Montage aufbauen muss und welchen Mittelrohrdurchmesser Ihre Optik hat. Die Ringmontagen der Firma SPUHR erhalten Sie in 1“, 30mm und 34mm Ausführung und diese sind in den Höhen 19mm, 25,4mm und 30mm erhältlich. Gemessen wird die Aufbauhöhe der Montage von der Oberkante der Picatinny-Schiene zur Visierlinie (Hälfte des Mittelrohrdurchmessers).

Bsp.: Sie haben bei uns eine Trijicon 2,5-10x56mm Optik gekauft und wollen diese auf eine Bergara BA13 TD montieren. Der Abstand der Oberkante der Picatinny-Schiene zum Lauf beträgt bei der Bergara BA13 TD ca. 1cm. Der Außendurchmesser des Objektivs der Trijicon-Optik beträgt 65mm. Wie hoch muss nun die Montage sein?

Der Abstand von der Außenkante des Objektivs der Optik zur Visierlinie beträgt 32,5mm. Der Abstand von der Oberkante der Picatinny-Schiene der Bergara zum Lauf beträgt 1cm. Somit muss die Montage mit min. 25,4mm gewählt werden, da Bauhöhe der Montage 25,4mm plus 1cm Höhe der Schiene gleich 35,4mm Bauhöhe. Somit haben Sie noch 2,9mm Platz von der Unterkante des Objektivs zum Lauf. Die ist gerade noch ausreichend, um ein Vorsatzgerät zu montieren.

Befestigt werden die Montageringe mittels vier Torx-Schrauben mit 2,9nm Anzugsmoment auf der Picatinny-Schiene der Waffe. Die Ringe sowie das Mittelrohr der Optik, sollten Sie vor der Montage mit Kaltentfetter behandeln. Die Ringe der Montage können mit einem Anzugsmoment von 1,9nm bis 2,9nm (abhängig von der Optik) angezogen werden.

Wieso Montageringe?

Die Montage des Zielfernrohrs mittels Montageringe gibt Ihnen mehr Möglichkeiten die Ringe auf der Picatinny-Schiene zu positionieren und an Ihr Zielfernrohr anzupassen. Blockmontagen haben einen vordefinierten Abstand der Montageringe zueinander, der nicht zwangsläufig zu jedem Zielfernrohr passt. Allerdings kann es bei der Verwendung von Montageringen zu Verspannungen an der Optik kommen, wenn die Ringe nicht aufeinander ausgerichtet sind. Die Überprüfung der Zentrierung der Ringe muss mittels speziellen Eichwerkzeug erfolgen. Grundsätzlich sind die Ringe der Firma SPUHR sehr hochwertig gefertigt, jedoch kann es bei der Verwendung günstiger Picatinny-Schienen dazu kommen, das diese nicht zu 100% aufeinander ausgerichtet sind. In diesem Fall müssen die Ringe oder die Picatinny-Schiene nachgearbeitet werden.

Weiterführende Links zu "SPUHR Montageringe Hunting Series Picatinny"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "SPUHR Montageringe Hunting Series Picatinny"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen