PULSAR Axion XQ38

Benachrichtigen Sie mich, sobald der Artikel lieferbar ist.

1.939,83 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 90 Werktage

  • SW10111

Zahlen Sie bequem mit:

Facebook Twitter LinkedIn Pinterest
Pulsar hat die Axion Baureihe durch ein weiteres Gerät erweitert. Es handelt sich um das Axion... mehr
Produktinformationen "PULSAR Axion XQ38"

Pulsar hat die Axion Baureihe durch ein weiteres Gerät erweitert. Es handelt sich um das Axion LRF (LaserRangeFinder) XQ38 und das Axion XQ38. Pulsar startete 2019 zur Shotshow mit den ersten Axion Key Geräten, nun hat man bei Pulsar auf die Marktlage reagiert und zwei gesteigerte Axion mit Laser Range Finder und größerem Objektiv herausgebracht. Diese Beschreibung gilt gleichermaßen für die Geräte XQ38 und XQ38 LRF.

Beide neuen Axion XQ38 unterscheiden sich einigen Punkten von den bisherigen Axion Geräten. Die Gehäuse der XQ Reihe sind etwas größer als die Gehäuse des bisherigen Axion Geräte, trotzdem noch ein kompaktes Gerät. Die Gehäuse wurden aus Magnesium gefertigt und liegen sehr schön in der Hand. Eine Klinke bei den Geräten der XQ-Reihe ist, dass das Axion LRF XQ38 nur für rechtshändigen Gebrauch ausgelegt ist. Wobei die gute Preis/ Leistung des Gerätes darüber hinweg trösten sollte. Unseres Wissens nach gibt es derzeit kein Gerät mit integriertem LRF für diesen Preis.

Beide Geräte (XQ38 und XQ38 LRF) werden mit den APS5 Batterien von PULSAR betrieben. Obwohl diese Batterien den APS3 Batterien ähnlich sind, können Sie diese nicht miteinander kombinieren! Ein großer Vorteil des Batteriekonzeptes von Pulsar ist, dass man die Batterien schnell tauschen kann. Batterien geben immer dann den Geist auf, wenn man Sie am nötigsten braucht, durch die einfache Austauschbarkeit der Batterien (ca. 10 sec.) ist man sofort nach einem Batteriewechsel wieder einsatzbereit. Aus diesem Grund empfehlen wir immer einen zweiten Akku zu kaufen. Eine LED-Anzeige oben auf dem Gerät zeigt, ob das Gerät eingeschaltet ist oder nicht, somit vergisst man nicht das Gerät abzuschalten.

Kommen wir zum Wichtigsten, dem Bildsensor. Bei der XQ-Reihe hat man die bereits aus den Helion XQ Reihe bekannten Bildsensoren verwendet. Es handelt sich um einen VOx 388x284 17µm Sensor. Erstaunlicherweise hat der Sensor der Axion XQ-Reihe eine NETD von <40mk, wodurch das Bild gestochen scharf wirkt und gerade in nebligen und Regnerischen Tagen sehr gut Bilder liefert. Das Display ist das gleiche, wie aus den bisherigen Axion bekannt, allerdings hat man das Okular deutlich angenehmer für Brillenträger gestaltet.

Fazit

Wir mögen an diesen beiden Geräten die Bildqualität und die Größe. Durch die nach wie vor kompakte Bauweise kann man das Gerät sehr leicht mitführen. Weiterhin hat man sehr kleine Akkus, die man ebenfalls einfach mitführen und vor allem einfach wechseln kann. Der größte Nachteil an diesen Geräten ist, die Fehlende WiFi-Fähigkeit des XQ38 LRF. Man kann keine Bilder oder Fotos aufnehmen, für viele Kunden ist dies ein Nachteil. Sollten Sie großes Interesse an Fotos und Videos haben, müssen Sie auf den LRF verzichten und auf das Axion XQ38 zurückgreifen.

Im Lieferumfang beider Geräte enthalten sind:

Objektivlinse: F38/1.2
Sehfeld (HxV) in m @ 100m: 9.8x7.4 / 17.2x12.9
Bildsensorgröße: 384x288
Bildfrequenz, Hz: 50
Pixelpitch: 17um
Bildsensorbeschichtung: VOx
Bildschirmauflösung: 1024x768, AMOLED
Erfassungsbereich, m: 1300
Gewicht, kg: 0,32
Betriebsdauer, h: 7
Video-/ Fotoauflösung, Pixel: 1024x768
Video-/ Fotoformat: .mp4/ .jpg
Speicherkapazität, GB: 16
NETD: <40mk
Weiterführende Links zu "PULSAR Axion XQ38"
Zuletzt angesehen